* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback








Was ist los mit der Welt?

Hallöchen,

mit meinen 15 Jahren kann ich behaupten, dass viele Jugendliche in meinem Alter denken, ihr Bauchnabel wäre der Nabel der Welt, um den sich alles dreht. Doch wenn ich mir die heutige Welt anschaue, bin ich froh, dass mein Bauchnabel nicht der Nabel der Welt ist. Immer häufiger frage ich mich, was mit unserer Welt und unserer Gesellschaft los ist.

Wir Menschen legen Wert darauf, alles möglichst schnell und perfekt zu erledigen, nehmen uns kaum Zeit für Freunde und Familie, haben nur Arbeit im Kopf und verpesten die Umwelt mit Co2, weil Fahrrad fahren zu lange dauert.

Wenn wir nicht arbeiten, flüchten wir uns in die Welt des Internets. Veröffentlichen Videos auf Youtube, lästern darüber, wie die Profilbilder der jungen Mädchen aussehen und schreiben unsinnige Beiträge in Blogs. 

Ich hoffe, dieser Beitrag ist nicht unsinnig. Ich hoffe, er bringt genau DICH zum nachdenken.

Was ist das für eine Welt, in der Menschen aus ihrer Heimat flüchten müssen, damit sie nicht sterben. Warum streiten sich 2 Nationen um ein Stück unbewohnbares Land und bringen Millionen von Menschen durch Krieg um? Was ist das für eine Welt, in der man nicht genug Geld hat, um armen Menschen Essen zu geben, aber genug Geld hat, um Panzer nach Afghanistan zu schicken? Warum hat man genug Geld, um mit Atomwaffen zu handeln, aber nicht genug, um Erzieher vernünftig zu bezahlen? Warum hat Deutschland genug Geld, um die Olypischen Spiele in der verschuldeten Stadt Hamburg zu veranstallten, aber nicht um jeden Menschen in Deutschland ein zuhause zu schenken?

Ganz abgesehen von unserer Gesellschaft. Jeder schaut hin und die meisten gucken weg. Die wenigen, die etwas verändern wollen machen es nur, um gut darzustehen. Wie viele Menschen gründen Hilfsorganisationen, wo das Geld  ankommt? Wie viele "Prominente" spenden in der Öffentlichkeit Geld und fordern es in ihrem Privatleben wieder zurück? Privatleben geht uns nichts an, aber in welcher Gesellschaft leben wir, um sowas unbemerkt zu lassen?

Wenn mir gesagt wird, dass ich gegen die Gesellschaft bin und mich nicht nach ihr richte, schaue ich auf die Gesellschaft und bin sehr froh, nicht dieser Menge anzugehören.

Unsere Gesellschaft spielt viel vor. Unsere Gesellschaft macht leere Versprechungen. Sie spielt mit uns, wie Marionetten. Unsere Gesellschaft hat 2 Gesichter. Deutschland hat 2 Gesichter.

Das starke, demokratische Deutschland, das in Frieden lebt und jeden Bürger so hinnimmt wie er ist. Das tolle, reiche Deutschland. Das Land, wo Milch und Honig fließen. Schrebergärten, Abiturienten, die ihr Studium machen, eine Familie gründen und ihr perfektes Leben leben, weil das Geld es ermöglicht. Was ist, wenn Deutschland seine "Schwarz,rot,gold" Maske absetzt? Dann kommt das wahre Deutschland zum vorscheinen.

Das Leben eines jugen Menschen wird in den meisten Fällen durch Geld, Familie, Bildungsstand und sozialem Umfeld bestimmt. Ein Kind aus schlechten Familienverhältnissen mit wenig Geld? Keine Chance, hier in unserem tollen, freien Deutschland.

Aber die Armut in Deutschland ist relativ. Jeder hat einen Lebensstandart, der in manch anderen Ländern Wohlstand bedeutet. 2014 war das Jahr der Deutschen in der weiten Welt. Der Überflieger Deutschland besiegt Brasilien während der WM mit 7:1 in Brasilien. Brasilien, der Gastgeber. 

Jeder hat es gesehen. Die bitteren Tränen, die die brasilianischen Fans vergossen haben. Waren das wirklich nur Trauertränen, weil Brasilien verloren hat? Nein. Brasilien hat nicht nur dieses eine Spiel und somit die WM verloren. Brasilien hat alles verloren. Stadien, Hotels, Straßen und Trainingslager wurden errichtet. Brasilien hat unmengen von Geld ausgegeben in der Hoffnung, Geld zu gewinnen. Die WM sollte Geld bringen. Der Sieg hätte "Reichtum" versprochen. Also waren die Tränen Brasiliens nicht nur Trauertränen. Es waren Tränen des Schmerzes. Des Verlusts. Der Verzweiflung.

Jedes Mal denke ich, was nur mit unserer Welt los ist. Wir zerstören unseren Planeten nicht nur mit Regenwaldvernichtung, Maschinen und Co2 Verpestung. Wir zerstören unsere Welt mit unserer Gesellschaft. Ob es die Gesellschaftsspaltung in China ist, oder der Leistungsdruck in unserem Deutschland. Wir haben nur einen Planeten! Wir können den 3 Weltkrieg führen, doch was haben wir davon? Wie wäre es denn mit dem 1.Weltfrieden?

Was hat das ganze eigentlich mit Jugendlichen zu tun? Was kannst genau DU an der Sache ändern? Ganz einfach: Schau nicht weg. Sei sozial zu Mitmenschen. Helfe, wenn du kannst. Fahre Fahrrad, anstatt Auto. Schau nicht weg, wenn andere gemobbt, oder diskriminiert werden. Werfe den Müll in einen Mülleimer und nicht in die Natur. Beurteile einen Menschen nicht nach seinem Aussehen.

Haben wir es wirklich nötig, uns auf das Äußere reduzieren zu lassen? Ich denke nicht.

 

Ich hoffe, ich konnte DIR ein bisschen die Augen öffnen. Mach dich schlau und informiere dich über die Dinge, die in der Welt abgehen. Schätze dein Leben! Schätze deinen Wohlstand! Schätze dich und deine Mitmenschen!

Ich habe in diesem Beitrag lediglich meine eigene Meinung geäußert und versucht, die Dinge zu veranschaulichen. 

Lasst mit Feedback da, wenn ihr möchtet. Ich freue mich auf euch!

Liebe Grüße,

Eure Lotte

13.6.15 21:18


[erste Seite] [eine Seite zurück]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung